Erleben wir derzeit das größte zivilisatorische Versagen der Geschichte? Sind wir gar selbst schuld daran? Es ist schwer, im Angesicht der Klimakrise nicht in apokalyptische Deutungen zu verfallen. Keine Expertenstimme jedenfalls, die noch ernsthaft an das Erreichen der 1,5-Grad-Ziele glaubte. Offenbar gelingt es uns nicht, den Klimawandel zu stoppen. Warum reagieren Gesellschaften so zögerlich auf diese Bedrohung? Liegt es an fehlenden Anreizen? Oder schlicht am sogenannten Kapitalismus?
Marie-Luise Wolff (2,8 Grad: Endspiel für die Menschheit), Vorstandsvorsitzende des Ökoenergieanbieters Entega AG, erörtert mit Jens Beckert (Verkaufte Zukunft. Warum der Kampf gegen den Klimawandel zu scheitern droht), Direktor am Max- Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, offenbare Gründe für das kollektive Versagen und mögliche Auswege. Mod.: Wolfram Eilenberger

Mitwirkende

Jens Beckert © David Ausserhofer
Jens Beckert

Jens Beckert, geboren 1967, ist seit 2005 Direktor am… Der Text wurde für die Übersicht gekürzt. Folgen Sie dem Mehr-Link um den ganzen Text zu lesen.

Mehr Über Jens Beckert

Marie-Luise Wolff © Entega
Marie-Luise Wolff

Marie-Luise Wolff ist Vorstandsvorsitzende der ENTEGA AG und… Der Text wurde für die Übersicht gekürzt. Folgen Sie dem Mehr-Link um den ganzen Text zu lesen.

Mehr Über Marie-Luise Wolff

Wolfram Eilenberger © Annette Hauschild / Ostkreuz
Wolfram Eilenberger

Der promovierte Philosoph ist Autor zahlreicher Sachbücher. Sein 2018 … Der Text wurde für die Übersicht gekürzt. Folgen Sie dem Mehr-Link um den ganzen Text zu lesen.

Mehr Über Wolfram Eilenberger

Bücher

2,8 Grad. Endspiel für die Menschheit

2,8 Grad. Endspiel für die Menschheit

Marie-Luise Wolff
Westend

3864893623

Mehr

Verkaufte Zukunft

Verkaufte Zukunft

Jens Beckert
Suhrkamp

3518588095

Mehr

Veranstaltungsdaten

  • Datum:

    Freitag
    14. Juni 2024
    20:00 Uhr

  • VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 22 € | 18 € erm.

    AK Preis an der Abendkasse 28 € | 24 € erm.

  • COMEDIA Theater
    Roter Saal

    Vondelstraße 4-8
    50677 Köln

    Google Maps

  • Inklusion

    • Induktionsschleife Verfügbar
    • Rollstuhlgerechter Zugang + WC Verfügbar
    • Assistenzhunde willkommen Verfügbar
Förderer
Udo Keller Stiftung Forum Romanum
Förderer
Identity Foundation
Gefördert durch
Bundeszentrale für politische Bildung
...
Weitere Partner und Förderer