Wie viel Vulnerabilität auf Kosten der Freiheit wollen wir uns leisten? Diese Frage drängt sich bei der Betrachtung der prägenden Debatten unserer Gegenwart auf. Denn gesellschaftliche Aushandlungsprozesse rund um pandemische Gesundheitsrisiken, sexuelle Selbstbestimmung oder Beihilfe zum Suizid zeigen, dass immer mehr Diskussionen unter dem Leitmotiv der Verletzlichkeit geführt werden. Dabei scheint unsere Gesellschaft mehr und mehr dazu bereit, Einschränkungen der individuellen Freiheit hinzunehmen und diese sogar gesetzlich zu verankern.
In ihrem aktuellen Buch Die vulnerable Gesellschaft fordert Frauke Rostalski – Strafrechtlerin, Rechtsphilosophin und Mitglied des Deutschen Ethikrats – dazu auf, das Gespräch über das Spannungsverhältnis zwischen Freiheit und Verletzlichkeit endlich ehrlich zu führen. Mod.: Joachim Frank

Mitwirkende

Frauke Rostalski © Pascal Buenning/Universität zu Köln
Frauke Rostalski

Frauke Rostalski geboren 1985, ist Professorin für Strafrecht, … Der Text wurde für die Übersicht gekürzt. Folgen Sie dem Mehr-Link um den ganzen Text zu lesen.

Mehr Über Frauke Rostalski

Joachim Frank © Christoph Hardt
Joachim Frank

Joachim Frank, geboren 1965 in Ulm, ist Chefkorrespondent und… Der Text wurde für die Übersicht gekürzt. Folgen Sie dem Mehr-Link um den ganzen Text zu lesen.

Mehr Über Joachim Frank

Bücher

Die vulnerable Gesellschaft

Die vulnerable Gesellschaft

Frauke Rostalski
C.H. Beck

3406814611

Mehr

Veranstaltungsdaten

  • Datum:

    Donnerstag
    13. Juni 2024
    19:00 Uhr

  • VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 19 € | 15 € erm.

    AK Preis an der Abendkasse 25 € | 21 € erm.

  • COMEDIA Theater
    Grüner Saal

    Vondelstraße 4-8
    50677 Köln

    Google Maps

  • Inklusion

    • Induktionsschleife Verfügbar
    • Rollstuhlgerechter Zugang + WC Verfügbar
    • Assistenzhunde willkommen Verfügbar
Förderer
Udo Keller Stiftung Forum Romanum
Förderer
Identity Foundation
Gefördert durch
Bundeszentrale für politische Bildung
...
Weitere Partner und Förderer