Radikale Zärtlichkeit. Warum Liebe politisch ist. Mit Şeyda Kurt und Mithu Sanyal


What is love? Ist die Liebe Sinn des Lebens, eine politische Allianz, Illusion oder Selbstzweck? Oder ist sie gar unmöglich?

In ihrem hochgelobten Buch „Radikale Zärtlichkeit“ nimmt Şeyda Kurt unsere vertrauten Liebesnormen auseinander – und erforscht am Beispiel ihrer eigenen Biografie, wie traditionelle Beziehungsmodelle in die Schieflage geraten können. Denn Liebe existiert nicht im luftleeren Raum. Sie ist ein Spiegel unserer Gesellschaft. Und sie ist politisch. Wie kann er aussehen, ein radikaler Neuentwurf der Liebe? Und wie können Menschen sich gemeinsam gegen die Ismen unserer Gesellschaft behaupten – als Partner:innen, Familie und Freund:innen?

Mithu Sanyal („Identitti“) und Şeyda Kurt sprechen darüber, wie sie aussehen könnte, eine uns eigene Sprache der Zärtlichkeit, in der wir mit überkommenen Beziehungsmodellen brechen und ein gerechteres Miteinander wagen können.


Mitwirkende


Şeyda Kurt

Şeyda Kurt ist preisgekrönte Journalist:in, Publizist:in und M…

Mehr


Mithu Sanyal

Mithu Sanyal, 1971 in Düsseldorf geboren, ist …

Mehr

  • Samstag 11 Juni

    Samstag
    11. Juni 2022
    20:00 Uhr

  • VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 18 € | 14 € erm. (zzgl. Gebühren)

    AK Preis an der Abendkasse 23 € | 19 € erm.

  • Kulturkirche Köln

    Siebachstraße 85
    Köln-Nippes

    Google Maps


Förderer
Udo Keller Stiftung Forum Romanum
Förderer
Identity Foundation
Kooperationspartner
Bundeszentrale für politische Bildung
...
Weitere Partner und Förderer