Doom – die Politik der Katastrophe. Mit Niall Ferguson


In englischer Sprache


Katastrophen lassen sich nicht vorhersagen. Sie treten nicht in Zyklen auf. Und dennoch: Wenn das Unheil zuschlägt, sollten wir besser gerüstet sein als die Römer beim Ausbruch des Vesuv, die Menschen im Mittelalter bei der rasenden Verbreitung der Pest in ganz Europa oder die Russen bei der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Aber sind wir das? Haben wir nicht gerade in der Corona-Pandemie alles erlebt an imperialer Überheblichkeit, bürokratischer Erstarrung und tiefer Spaltung?
Der Starhistoriker Niall Ferguson legt als Zivilisationskritiker und Finanzgeschichtler stets neue Weltentwürfe vor. Jetzt untersucht der Brite in seinem neuen Werk Doom die unterschiedlichsten Katastrophen in der Menschheitsgeschichte und befindet: „In gewisser Hinsicht sind alle Katastrophen menschengemacht.“ Wir müssen unsere Lektionen aus diesen historischen Beispielen lernen, damit künftige Katastrophen uns nicht in den Untergang führen.
Mod.: Bernhard Robben


Mitwirkende


Niall Ferguson

Niall Ferguson, geboren 1964, ist einer der bekanntesten und…

Mehr


Bernhard Robben

Bernhard Robben, 1955 in Haselünne geboren, ist Moderator und …

Mehr


Bücher


Doom - Die großen Katastrophen der Vergangenheit und einige Lehren für die Zukunft

Doom - Die großen Katastrophen der Vergangenheit und einige Lehren für die Zukunft

Niall Ferguson


Übersetzt von Jürgen Neubauer


DVA Verlag


Gebundene Ausgabe kaufen
eBook kaufen

  • Dienstag 7 September

    Dienstag
    07. September 2021
    19:30 Uhr

  • VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 16 € / erm. 12 €

    AK Preis an der Abendkasse 21 € / erm. 17 €

  • Kulturkirche Köln

    Google Maps


Förderer
Udo Keller Stiftung Forum Romanum
Förderer
Identity Foundation
Kooperationspartner
Bundeszentrale für politische Bildung
...
Weitere Partner und Förderer