Die Überlebenden – ein Roman über Erinnerung und Versöhnung. Mit Alex Schulman und Gerd Köster


englisch/deutsch


Die phil.cologne endet mit einer Vorstellung eines fiktionalen Werks. Im Roman Die Überlebenden beschreibt der schwedische Autor Alex Schulman (geb. 1976) eine Familiengeschichte. Nach zwei Jahrzehnten kehren die Brüder Benjamin, Pierre und Nils zum Ort ihrer Kindheit – ein idyllisches Holzhaus am See – zurück. Eine Reise durch die raue, unberührte Natur und durch die Zeit bis in die Kindheit. Heute fühlen sie sich so weit voneinander entfernt und einander entfremdet. Können sie den Riss in der Welt kitten, wenn sie sich noch einmal gemeinsam ihrer Vergangenheit stellen?

Ein berührender Roman, der diese Reise durch die Erinnerung packend inszeniert und dabei philosophische Fragen aufwirft, über das eigene Herkommen, die Bande der Familie, das Glück und den Schmerz der Erinnerung sowie die Last der Verdrängung.
Mod.: Bernhard Robben, dt. Text: Gerd Köster


Mitwirkende


Alex Schulman

Alex Schulman, 1976 in Hemmesdynge geboren, ist Autor und Journalist.…

Mehr


Bernhard Robben

Bernhard Robben, 1955 in Haselünne geboren, ist Moderator und …

Mehr


Gerd Köster

Gerd Köster, Jahrgang 1957, begann seine Karriere 1979 als Sänger der B…

Mehr


Bücher


Die Überlebenden

Die Überlebenden

Alex Schulman


Übersetzt von Hanna Granz


dtv Verlag


Gebundene Ausgabe kaufen
eBook kaufen
Hörbuch kaufen

  • Mittwoch 8 September

    Mittwoch
    08. September 2021
    21:00 Uhr

  • VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 16 € / erm. 12 €

    AK Preis an der Abendkasse 21 € / erm. 17 €

  • Kulturkirche Köln

    Google Maps


Förderer
Udo Keller Stiftung Forum Romanum
Förderer
Identity Foundation
Kooperationspartner
Bundeszentrale für politische Bildung
...
Weitere Partner und Förderer