Endlich Übermensch? Nietzsche und das Zeitalter des Genoms. Mit Stefan Lorenz Sorgner

VA29

phil.cologne 2019

Endlich Übermensch? Nietzsche und das Zeitalter des Genoms. Mit Stefan Lorenz Sorgner


Willkommen im posthumanen Zeitalter! Im Angesicht von gezieltem Gen-Editing, einer Cyborgisierung des Leibes sowie künstlicher Superintelligenzen braucht auch unser vorherrschendes Menschenbild dringend ein Update.

Davon jedenfalls ist der Philosoph Stefan Lorenz Sorgner („Übermensch: Plädoyer für
einen Nietzscheanischen Transhumanismus“) überzeugt. Als einer der führenden Theoretiker des Posthumanismus spricht er sich für einen offenen und zukunftsfrohen Umgang mit den absehbaren Optimierungsmöglichkeiten unseres Daseins aus. Liegt es doch im Wesen des Menschen, die ihm von Natur aus gegebenen Entwicklungsmöglichkeiten ständig zu verändern und zu überschreiten.

Welche neuen ethischen Pflichten – aber auch ernsten Risiken – der Sprung zum digitalen Übermenschen mit sich bringt, legt Sorgner dabei nicht zuletzt unter Bezug auf die Gedanken Friedrich Nietzsches frei.

Mod.: Wolfram Eilenberger

  • Samstag 8 Juni

    Samstag
    08. Juni 2019
    20:00 Uhr

  •  Tickets kaufen

    VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 16 €

    AK Preis an der Abendkasse 21 €

    Erm. Preis Ermäßigt 12 €

  • COMEDIA Theater
    Grüner Saal

    Vondelstraße 4-8
    50677 Köln

    Google Maps

  • Barrierefreiheit

    • Rollstuhlgerechter Zugang Verfügbar

Mitwirkende

Stefan Lorenz Sorgner

Prof. Dr. Stefan Lorenz Sorgner, geb. 1973, ist Philosophieprofessor…

Mehr


Wolfram Eilenberger

Wolfram Eilenberger, geboren 1972 in Freiburg im Breisgau, war…

Mehr