Die Geschichte von Gut und Böse - mit Bernhard Schlink und Tobias Rosefeldt

VA03

phil.cologne 2019

Die Geschichte von Gut und Böse - mit Bernhard Schlink und Tobias Rosefeldt


Nichts ist so fundamental für das menschliche Zusammenleben wie die Moral. Sie ist es, die uns dazu bringt, den eigenen Egoismus dem Gemeinwohl unterzuordnen, den anderen zu achten, sich gar mit ihm zu solidarisieren.

Aber wie selbstverständlich ist das Moralische? Und wie weit reicht es? Schulden wir moralisches Verhalten nur den Nächsten – oder auch den Fernsten? Und was unterscheidet moralische Pflicht von freiwilliger Barmherzigkeit? Fragen, die in Zeiten globaler Krisen und Migrationsbewegungen drängend sind und die Grenzen der Verantwortung ergründen.

Über Anfang und Ende der Moral diskutieren der Schriftsteller Bernhard Schlink und der Philosoph Tobias Rosefeldt.

Mod.: Simone Miller

  • Dienstag 4 Juni

    Dienstag
    04. Juni 2019
    18:00 Uhr

  •  Tickets kaufen

    VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 18 €

    AK Preis an der Abendkasse 25 €

    Erm. Preis Ermäßigt 14 €

  • WDR Funkhaus
    Klaus-von-Bismarck-Saal

    Wallrafplatz 5
    50667 Köln

    Google Maps

  • Barrierefreiheit

    • Induktionsschleife Verfügbar
    • Rollstuhlgerechter Zugang Verfügbar

Mitwirkende

Bernhard Schlink

Bernhard Schlink, geboren 1944 bei Bielefeld, ist Autor und Jurist…

Mehr


Simone Miller

Simone Miller verantwortet die Philosophiesendung „Sein und Streit“ im …

Mehr


Tobias Rosefeldt

Tobias Rosefeldt, geboren 1970 in München, hat in München, Berlin und O…

Mehr