Die infantilisierte Gesellschaft - über Mündigkeit

VA28

phil.cologne 2018

Die infantilisierte Gesellschaft - über Mündigkeit


Deutsch

Was können wir einander zumuten? Lässt sich ein Sprechen
etablieren, das Minderheiten zuverlässig vor Verletzungen schützt? Hat, wer Schmerz empfindet, immer recht - oder gehört es zur Mündigkeit des Einzelnen, sich gegen Übertretungen zu wehren?

Dies sind die Kernfragen der gegenwärtigen Debatten um Political Correctness. Ob der Streit um ein Eugen-Gomringer- Gedicht an der Außenwand der Berliner Alice Salomon Hochschule oder #MeToo und der Kampf gegen verbale Belästigung: Immer geht es um die Grenze des Sagbaren.

Der Philosoph Robert Pfaller ist Autor des jüngst erschienenen Buches „Erwachsenensprache. Über ihr Verschwinden aus Politik und Kultur“. Zu den Forschungsschwerpunkten von Maria-Sibylla Lotter zählt die Frage nach den Grundlagen unserer Moral („Scham, Schuld, Verantwortung“). Beide sprechen über Sprache, Moral und Mündigkeit in unserer Gesellschaft.

Mod.: Susanne Fritz

  • Samstag 9 Juni

    Samstag
    09. Juni 2018
    21:00 Uhr

  •   Tickets kaufen

    VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 16€ / erm. 12€

    AK Preis an der Abendkasse 21€ / erm. 17€

  • Balloni-Hallen

    Ehrenfeldgürtel 88-94
    50823 Köln

    Google Maps

Mitwirkende

Maria Sibylla Lotter

Prof. Dr. Maria-Sibylla Lotter studierte als Stipendiatin des…

Mehr


Robert Pfaller

Robert Pfaller, geboren 1962, studierte Philosophie in Wien und…

Mehr


Susanne Fritz

Susanne Fritz, geb. 1969, studierte an der Kölner Universität G…

Mehr


Bücher

Erwachsenensprache. Über ihr Verschwinden aus Politik und Kultur

Erwachsenensprache. Über ihr Verschwinden aus Politik und Kultur

Robert Pfaller

978-3-10-490443-6

Mehr