Die große Gereiztheit - zivilisiert streiten

Deutsch

Streit und Auseinandersetzung gehören nicht nur wesentlich zur Philosophie – sie sind auch zentrales Merkmal wissenschaftlicher Forschung und demokratischer Verfassungen. Was aber, wenn Streit zur bloßen Streiterei, Auseinandersetzung zur Schlägerei und Argumentation zur Wiederholung von Phrasen wird? Dann wird es höchste Zeit, sich im Dienst von Demokratie und Gemeinwohl dafür einzusetzen, zivilisiert miteinander zu streiten und Konflikte auszutragen. Wie eine Streitkultur aussehen sollte, veranschaulicht die Philosophin Marie-Luisa Frick in ihrem Buch „Zivilisiert streiten. Zur Ethik der politischen Gegnerschaft“.

Der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen weiß jedoch, wie schwer es ist, eine solche Streitkultur in Zeiten medialer Überhitzung zu bewahren. Er sucht in „Die große Gereiztheit: Wege aus der kollektiven Erregung“ nach einem klugen Umgang mit Informationen.

Mod.: Svenja Flaßpöhler

  • Samstag 9 Juni

    Samstag
    09. Juni 2018
    18:00 Uhr

  •   Tickets kaufen

    VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 16€ / erm. 12€

    AK Preis an der Abendkasse 21€ / erm. 17€

  • Balloni-Hallen

    Ehrenfeldgürtel 88-94
    50823 Köln

    Google Maps

  • Barrierefreiheit

    • Gebärdendolmetschung verfügbar

Mitwirkende

Bernhard Pörksen

Prof. Dr. Bernhard Pörksen, Jahrgang 1969, studierte Germanistik, …

Mehr


Marie-Luisa Frick

Marie-Luisa Frick, geb. 1983 in Lienz, absolvierte ihr Studium der…

Mehr


Svenja Flaßpöhler

Dr. Svenja Flaßpöhler ist Chefredakteurin des „Philosophie Mag…

Mehr


Bücher

Die große Gereiztheit

Die große Gereiztheit

Bernhard Pörksen

978-3-446-25844-0

Mehr


Zivilisiert streiten. Zur Ethik der politischen Gegnerschaft

Zivilisiert streiten. Zur Ethik der politischen Gegnerschaft

Marie-Luisa Frick

978-3-15-019454-6

Mehr