Überall reden kluge Leute über das, was sie wissen: über das Klima, die Pandemie, die Wirtschaft, den Krieg. Diese Expert:innen vertreten unterschiedliche, sich widersprechende Thesen. Dazu kommen die Meinungen der Mitmenschen im Alltag, in sozialen Medien oder auf Demos. Manches leuchtet sofort ein, anderes klingt unglaubwürdig – aber wer weiß, ob es nicht doch wahr ist? Wie können wir entscheiden, wer und was glaubwürdig ist? Welche Quellen sind verlässlich? Gibt es Dinge, die wir nicht wissen können? Und ist es manchmal besser, dass ich etwas nicht so genau weiß? Wo beginnt Ignoranz?

Nadja El Kassar und Jörg Phil Friedrich diskutieren mit Schüler:innen über den Nutzen des Schulwissens, die Grenzen der Wissenschaft und die Rolle der eigenen Intuition sowie der Gefühle in der Meinungsbildung.

Moderation: Cornelia Mooslechner-Brüll

Veranstaltungsdaten

  • Datum:

    Montag
    13. Juni 2022
    12:00 Uhr

  • VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 5 € (Endpreis)

  • COMEDIA Theater
    Roter Saal

    Vondelstraße 4-8
    50677 Köln

    Google Maps

  • Barrierefreiheit

    • Induktionsschleife Verfügbar
    • Rollstuhlgerechter Zugang Verfügbar
Bundeszentrale für politische Bildung
Förderer
Udo Keller Stiftung Forum Romanum
Förderer
Identity Foundation
Kooperationspartner
Bundeszentrale für politische Bildung
...
Weitere Partner und Förderer