Regina Schilling


Foto: Regina Schilling

Regina Schilling, geboren 1962, studierte an der Erziehungswissenschaftlichen Fakulät der Uni Köln und arbeitete danach als Pressereferentin beim Verlag Kiepenheuer & Witsch. Seit 1997 ist sie freiberuflich als Kinder- und Jugendbuchautorin sowie Dokumentarfilmerin und seit 2000 als Teil der Programmredaktion der lit.COLOGNE tätig. Für ihre Arbeit als Dokumentarfilmerin wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem für „Geschlossene Gesellschaft - Der Missbrauch an der Odenwaldschule" mit dem Grimme Preis 2012, für „Titos Brille" mit dem Best Documentary Award des Sguardi Altrove Film Festival Milano 2015 und zuletzt für „Kulenkampffs Schuhe" mit dem Grimme Preis 2019 und dem Deutschen Fernsehpreis 2019.

Förderer
Udo Keller Stiftung Forum Romanum
Förderer
Identity Foundation
Kooperationspartner
Bundeszentrale für politische Bildung
...
Weitere Partner und Förderer