Mitwirkende

Lars Rudolph


Foto: Lars Rudolph

Lars Rudolph, 1966 geboren, absolvierte 1994 sein Theaterstudium in Berlin und begann noch im selben Jahr an der Berliner Volksbühne zu spielen, wo er in Christoph Schlingensiefs „Kühnen ’94“ und 1996 in Christoph Marthalers „Straße der Besten“ mitwirkte. Es folgten Engagements und Gastspiele unter anderem am Hebbel-Theater Berlin, bei den Wiener Festwochen, den Salzburger Festspielen und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Daneben spielte er in Kinofilmen wie „Lola rennt“ (Regie: Tom Tykwer, 1998), „Die Unberührbare“ (Regie: Oskar Roehler, 2000) und „Soul Kitchen“ (Fatih Akin, 2009). 1998 erhielt er den Max Ophüls Preis und den Preis der deutschen Filmkritik für sein Mitwirken in Jan Ralskes „Not a Love Song“, zuletzt 2017 den Deutschen Hörbuchpreis für die Aufnahme von Heinz Strunks „Der goldene Handschuh“.

Programm