Mitwirkende

Konrad Paul Liessmann


Foto: Konrad Paul Liessmann

Konrad Paul Liessmann, geboren 1953 in Villach, ist Professor für Philosophie an der Universität Wien, Essayist, Literaturkritiker und Kulturpublizist. Er erhielt 2004 den Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln, 2010 den Donauland-Sachbuchpreis und 2016 den Paul Watzlawick-Ehrenring. Zuletzt erschienen „Das Universum der Dinge“ (Zur Ästhetik des Alltäglichen, 2010), „Lob der Grenze. Kritik der politischen Urteilskraft“ (2012) und „Geisterstunde. Die Praxis der Unbildung. Eine Streitschrift“ (2014). Liessmann ist regelmäßiger Teilnehmer in Rundfunk- und Fernsehformaten und publiziert Essays u.a. in der NZZ, Der Standard, Die Presse sowie der Wochenzeitschrift profil. Sein aktueller Essay-Band heißt „Bildung als Provokation“ (2017).

Programm

Keine Veranstaltung mit Konrad Paul Liessmann

Bücher