Besucherrekord bei der 4. phil.cologne

11.500 Besucher kamen zum internationalen Philosophiefestival.

Mit der Fachtagung zum Thema "Philosophie für Kinder und Jugendliche als Zukunftsaufgabe für die demokratische Gesellschaft" geht am 24. Mai 2016 die phil.cologne zu Ende.

Die 4. Ausgabe des internationalen Philosophiefestivals kann mit 11.500 Besuchern einen neuen Besucherrekord verzeichnen. Im Mittelpunkt standen Fragen nach dem Menschsein, unserer Zukunft und danach, wie wir leben wollen. Zu den Höhepunkten zählten u.a. die Veranstaltung "Was tun? Zum Stand der Dinge" mit Christopher Clark, Ágnes Heller und Richard David Precht, die Veranstaltung "Was ist Ich" mit Markus Gabriel sowie die Diskussionsrunde "Das Hume-Projekt. Streiten über Gott" u.a. mit Hans Joachim Höhn, Moahanad Korchide und Michael Schmidt-Salomon.

Unterstützt wird die phil.cologne von der Identity Foundation, der Udo Keller Stiftung/Forum Humanum und der Sparkasse Köln/Bonn. Das Kinder- und Jugendprogramm sowie die Fachtagung werden realisiert in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Zahlreiche Veranstaltungen wurden vom Medienpartner WDR5 mitgeschnitten und werden teilweise als Radiosendung ausgestrahlt.

Weitere Medienpartner sind das "Philosophie Magazin" sowie der Kölner Stadt-Anzeiger.

Die 5. phil.cologne findet im nächsten Jahr vom 7. - 14. Juni 2017 statt.

Tickets

Newsletter

Wenn Sie an dem kostenlosen Newsletter interessiert sind, tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein.