• Tickets erhältlich!
Der griechische Außenminister Nikos Kotzias spricht auf der phil.COLOGNE

    Tickets erhältlich!

  • Tickets erhältlich!
Der griechische Außenminister Nikos Kotzias spricht auf der phil.COLOGNE

    Der griechische Außenminister Nikos Kotzias spricht auf der phil.COLOGNE

phil.COLOGNE sagt Auftritt von Peter Singer in Köln ab

Köln, den 27.05.2015 - Die Verantwortlichen des Internationalen Philosophiefestes phil.COLOGNE bedauern, die Veranstaltung mit Peter Singer in Köln kurzfristig absagen zu müssen.

 

Der australische Philosoph war eingeladen worden zu der Veranstaltung „Retten Veganer die Welt?“. Die Minderung des Tierleids war und ist für Singer ein wichtiges Ziel einer zeitgemäßen Ethik. Die Debatte über die Grundrechte auch für nichtmenschliche Wesen erschien hochaktuell und spannend, so dass mit Singer einer der einflussreichsten Philosophen zu diesem Thema eingeladen wurde.

 

Festival- und Programmleitung wussten von früheren Veröffentlichungen und Aussagen Singers im Hinblick auf Pränataldiagnostik und Behinderung. Nicht vorhergesehen werden konnte, dass Peter Singer seine fragwürdigen Thesen im Interview mit der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) vom 26.5.2015 aktuell derart in den Mittelpunkt rücken würde. Peter Singer hat Standpunkte geäußert, die im Widerspruch zu dem humanistisch-emanzipatorischen Selbstverständnis stehen, das die phil.COLOGNE leitet.

 

Abzuwägen war der Konflikt zwischen dem hohen Gut der freien Rede – ein Wesen der Philosophie - und der inhaltlichen Positionierung von Peter Singer.

 

Eine sachorientierte Diskussion zu der von der phil.COLOGNE angestrebten Thematik scheint vor diesem Hintergrund nicht mehr möglich.

 

Daher ist eine Absage der Veranstaltung aus Sicht der Verantwortlichen unausweichlich.

Die Karten können dort zurückgegeben werden, wo sie erworben wurden.

 

 

 

"Wie rette ich ein Land?"

Griechenlands Außenminister Nikos Kotzias im Gespräch

Griechenland ist pleite und steckt in vielerlei Hinsicht in einer Sackgasse. Während in Deutschland in den letzten Jahre vor allem zu erfahren war, dass Griechenland seit 2010 auf einen Rettungsweg gebracht wurde, nahm die humanitäre Katastrophe beständig größere Ausmaße an. Die bereits bestehenden Beschädigungen der Demokratie traten immer deutlicher zutage und die Schuldenberge wuchsen weiter. Erst in letzter Zeit setzte außerhalb Griechenlands die Erkenntnis ein, dass die Situation in mehrfacher Hinsicht falsch eingeschätzt worden war.

Wie geht es weiter? – Auf diese Frage scheint derzeit niemand eine überzeugende Antwort geben zu können. Griechenland scheint abgeschrieben.

In dieser offensichtlich ausweglosen Situation versucht eine neu gewählte Regierung seit Beginn des Jahres, Alternativen zur bisherigen Strategie zu entwickeln. “Wie rette ich ein Land?” – dieser Frage geht der griechische Außenminister und Publizist Nikos Kotzias an diesem Abend nach.

Nikos Kotzias studierte Wirtschaft, Politikwissenschaften und Philosophie, Recht und Europäische Integration in Griechenland und Deutschland. Er forschte und lehrte an den Universitäten von Marburg, Oxford und Harvard, und ist Professor für Politische Theorie und Internationale und Europäische Studien an der Universität von Piräus.

29.5.2015 um 18 Uhr
WDR Funkhaus, Klaus-von-Bismarck-Saal
VVK € 15 (Endpreis), ermäßigt € 12
Veranstaltung in deutscher Sprache

 

 

Die Suche geht weiter ...

Zum dritten Mal findet vom 27. Mai bis 3. Juni 2015 die phil.COLOGNE, das internationale Festival der Philosophie, statt.



Das Festival begegnet dem immer stärker werdenden Interesse an philosophischen Themen und stellt drängende Probleme und Fragestellungen unserer Zeit in den Fokus. Die phil.COLOGNE sieht sich als großes Fest des Denkens – vielfältig, inspirierend, orientierend. 



So wartet die dritte Ausgabe der phil.COLOGNE an 8 Festivaltagen in über 40 Veranstaltungen mit Philosophen, Denkern, Schriftstellern und Persönlichkeiten wie Slavoj Žižek, Siri Hustvedt, Michael Sandel, NeinQuarterly, Charles Taylor, Barbara Vinken, Harald Schmidt, Jan Philipp Reemtsma, Harald Welzer, Robert Pfaller und vielen mehr auf.


Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie bei Kölnticket unter 0221-2801 oder koelnticket.de.

 

Mit herzlichen Grüßen
Ihr phil.COLOGNE-Team